Sysadminday 2012

Ende Juli und jeder ist im Urlaub. Wirklich jeder? Nein, es ist mit Sicherheit noch der ein oder andere Systemadministrator in der Arbeit. Und diese feiern sicherlich auch, wie in jedem Jahr am letzten Freitag des Juli den System Administrator Appreciation Day, oder kurz Sysadminday.
Was treibt man an einem solchen Sysadminday? Als Systemadministrator wohl mehr oder weniger das Gleiche, wie das ganze Jahr. Dabei natürlich am Freitag nichts mehr kaputt machen, sonst ist das Wochenende auch gelaufen.
Was macht man als Benutzer eines IT-Systems? Nun, man könnte den Admins eine kleine Wertschätzung zukommen lassen. Vielleicht etwas aus folgender Liste:

Essen

Da freut sich doch jeder Kollege, wenn er einmal etwas Leckeres zu Essen bekommt. Vielleicht nicht gerade das klischeehafte Junkfood wie Pizza und Cola, aber vielleicht einen leckeren selbstgemachten Kuchen. Oder Muffis. Oder so.

Urkunde

Auf sys-admin-day.de gibt es eine nette Möglichkeit, die Wertschätzung zu zeigen. Man kann sich eine kleine Urkunde erstellen lassen, die man dann den Systemadministratoren überreichen kann.

unnerdige Geschenke

Auch wenn man es nicht für möglich hält, auch Sysadmins haben einmal Freizeit und andere Beschäftigungen als sich um Computer und IT-Systeme zu kümmern. Da freuen sie sich natürlich, wenn sie dafür auch mal etwas geschenkt bekommen. Sei es jetzt ein gutes Buch oder ein lang gesuchtes Teil für die Outdoor-Ausrüstung. Am besten einfach nur einen Geschenkgutschein, z.B. Gutscheine bei Amazon.de.

Nerdige Geschenke

Wenn man das Büro der Admins betritt, schlagen einem meist mehr oder weniger seltsame Gegenstände entgegen. Ob unverständliche Wandposter, seltsame USB-Geräte oder nur schwarze T-Shirts mit Binärcode darauf: Admins lieben solche Spielzeuge. Was liegt da näher, als hier für Nachschub zu sorgen. Eine große Auswahl bietet hier z.B. getDigital.de.

Dann beschenkt mal die Administratoren am Sysadminday 2012, Freitag den 27.07.2012 schön, damit sie die Durststrecke bis nächsten Juli überstehen, oder zumindest bis Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.