NSA überwacht – User macht?

<Sarkasmus an>Wer hätte das geahnt? Überwacht doch tatsächlich der amerikanische und auch der britische Geheimdienst umfangreich den Internetdatenverkehr. Und das mit Beihilfe der großen (amerikanischen) Dienste-Anbietern. Sowas aber auch.</Sarkasmus aus> Sind wir mal ehrlich: Geahnt hat man es ja schon – der Umfang der Überwachung ist aber wohl total aus dem Ruder gelaufen.

Ohne jetzt hierbei auf die politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen des Skandals eingehen zu wollen – was kann man denn eigentlich konkret aus technischer Sicht dagegen unternehmen? „NSA überwacht – User macht?“ weiterlesen

Sysadminday 2012

Ende Juli und jeder ist im Urlaub. Wirklich jeder? Nein, es ist mit Sicherheit noch der ein oder andere Systemadministrator in der Arbeit. Und diese feiern sicherlich auch, wie in jedem Jahr am letzten Freitag des Juli den System Administrator Appreciation Day, oder kurz Sysadminday. „Sysadminday 2012“ weiterlesen

Windows XP Countdown

Es gibt viele Ereignisse, auf die im Leben eines Systemadministrators hingefiebert wird. Ob das Erscheinungsdaten der neuesten Gadgets, einer Softwareaktualisierung oder auch nur das Wochenende ist. Aber es gibt Daten, auf die es sich lohnt, rechtzeitig einen Blick zu werfen. So auch die letzten 1000 Tage der Herstellerunterstützung für Microsoft Windows XP. „Windows XP Countdown“ weiterlesen

IPv6 Trauerspiel

Ein Trauerspiel: Seit 1998 steht IPv6 in den Startlöchern. Es gibt immer mal wieder einzelne Tests und Projekte – aber von einer Verbreitung kann noch kaum die Rede sein. Natürlich geschieht hinter den Kulissen schon einiges: Immerhin sind die meisten Netzwerkgeräte, Router und Firewalls inzwischen schon IPv6-fähig. Aber das hilft alles nichts, wenn der Provider das nicht anbietet (ich lasse jetzt mal 6to4-Tunnel außen vor). Naja, lange Rede kurzer Sinn: Die freien IPv4-Adressen sind so gut wie aufgebraucht. Nach manchen Countern ist es schon soweit, andere prognostizieren das in ein paar Tagen. Frei nach dem Motto: Erst was unternehmen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Und das kommt ja jetzt ganz unerwartet, dass die Adressen ausgehen… *Seufz*